Kurse

Das vierwöchige   Onlineprogramm für mentale Fitness im Lehrerleben

  • Sonntägliche Zoom-Calls a´120 min mit maximal 20 Teilnehmer:innen
  • Workbook mit weiteren Coachingimpulsen (pdf)
  • Meditationen und Entspannungsübungen (Download) zum Vertiefen
  • Geschlossene Facebookgruppe zum persönlichen Austauschen und Nachhaken
  • persönlichen Videobotschaften zu deinen individuellen Fragen

 

 

 

Woche 1: Lehrerpersönlichkeit definieren

Du bist einzigartig – das macht dich für deine Schüler:innen so wertvoll! Doch ein schwieriges Umfeld oder negative Erfahrungen im Ref können dazu führen, dass du das Gespür für deine Stärken verlierst.

Wir möchten deine individuelle Lehrerpersönlichkeit freilegen und dir zeigen, wie du täglich mehr von deinen Werten in deine Schule bringst.

 

 

 

 

Woche 2: Tankstellen auftun

Ohne regelmäßiges Auftanken geht es nicht. Doch als engagierte Lehrperson tendierst du vielleicht dazu, deine eigenen Bedürfnisse immer hintenanzustellen. Wir möchten dich für Tankstellen sensibilisieren, die du in deinem persönlichen Umfeld ohne großen Zeitaufwand anzapfen kannst und dir helfen, sie regelmäßig zu nutzen. Dazu liefern wir dir u.a. schnell umsetzbare Tipps zur Entspannung oder Aktivierung.

 

 

 

 

 

Woche 3: Beziehungen verbessern

Wir möchten dir helfen, stabile Beziehungen zu Schüler:innen, Eltern, Kollegium, Schulleitung … aufzubauen und sie so zu pflegen, dass ihr euch wunderbar ergänzen könnt.

Dazu gehört auch, dass du lernst, dich abzugrenzen und ohne schlechtes Gewissen „Nein“ zu sagen.

 

 

 

 

 

 

Woche 4 : Mit Kritik umgehen – das wahre Kung Fu!

Mit Kritik umzugehen ist gar nicht so leicht, wenn du für eine Sache brennst und dir täglich Mühe gibst, alles richtig zu machen.

Kritik kann dich aber zugleich immens voranbringen, wenn du sie richtig zu nutzen weißt. Wir möchten dir außerdem helfen, dir Widerstand nicht so zu Herzen zu nehmen, sondern daran zu wachsen.

 

 

 

       

 

Das sagen frühere Teilnehmer:innen

test3
test6
test7
test8
test12
test14
test10
test13-1
test11-1
test9-1
test5-1
test4-1
test2-1
test1-1

Das erwartet dich:

  1. eine geschlossene Facebookgruppe  mit Teilnehmer:innen des Kurses und persönliche Antworten auf deine Fragen dort per Videobotschaft oder Kommentar
  2.  vier interaktive Zoommeetings von mindestens 2h mit mir und meinem Mann Alexander Clahes (@der.psychologiker): Hier gibt es Input, praktische Übungen und Raum für Austausch mit Gleichgesinnten. Wenn du möchtest, werden wir auch dort direkt auf deine persönlichen Schulprobleme eingehen.
  3. Übungen, Meditationen und Entspannungsmethoden – angepasst an deinen Lehreralltag
  4.  Coachingimpulse, die dich zur Selbstreflektion animieren und dauerhaft deinen Lehreralltag bereichern

Das solltest du investieren:

  • Herz, Humor und die Bereitschaft, an dir und den Umständen zu arbeiten
  • mindestens 2h Zeit am Sonntagabend und entsprechendes Equipment für unser Zoommeeting
  • Mut, dich zu zeigen: Wir wollen dich ganz pur sehen und erleben dürfen. Bitte bring dich in die Meetings ein und lass Methoden wie DAB und AUSLOSEN zu – die du als LockerLehrer-Persönlichkeit vermutlich eh schon längt an Schüler:innen ausprobiert hast.. Wenn du dich und deine Welt voll einbringst, können wir dich umso besser beraten, begleitern –  und feiern!

 


    Achtsam abgrenzen und auftanken

    … fand im Juni/Juli 2019 statt. Wir verfolgten gemeinsam das Ziel….

    • Energie- und Zeitfressern des Lehreralltags auf die Spur zu kommen und sie durch vernünftige Gewohnheiten zu ersetzen,
    • Wege zu finden, um im ganz persönlichen Umfeld für gesunde Abgrenzung zu sorgen,
    • regelmäßig aufzutanken und sinnvolle Rituale und ein gesundes Mindset dafür zu etablieren.

    Das zu Ende gehende Schuljahr wurde reflektiert und das neue vorbereitet, um nach den Sommerferien mit Saft und Kraft zu starten und „locker Lehrer“ zu bleiben.

    Der INTRO-Kurs

    … folgte aufgrund der hohen Nachfrage bereits im August 2019 und erleichterte 25 engagierten Unterrichtenden den Einstieg bzw. Wiedereinstieg in den Schuldienst. Da ich selbst an ganz verschiedenen Schulen unterrichtet habe, weiß ich, dass sich dies überall anders gestalten kann und habe dies liebend gern begleitet.